Radiofrequenz für faltenfreie Haut

Die innovative Neuheit – Radiofrequenz Behandnlung

DIE SANFTE WELLEN MIT GROSSEM ERFOLG!

Dank dieser elektrotechnischen Anwendung, bei der das Gewebe mit Radiofrequenzwellen stimuliert wird, ist es erstmals möglich, das Erscheinungsbild der Haut sichtbar zu verbessern und Cellulite zu reduzieren. Der Wärmeeinfluss auf den lokalen Stoffwechsel bewikrt zudem eine verbesserte Durchblutung und Versorgung des Gewebes. Mit der Radiofrequenzbehandlung werden die körpereigenen Ressourcen mobilisert, gestärkt und nachhaltig wieder aufgebaut. Die ganzheitliche Behandlungsmethode kann in den Bereichen Gesicht, Hals, Brust, Dekolleté, Arme, Bauch, Rücken und Beine angewandt werden.

WIE FUNKTIONIERT DIE RADIOFREQUENZTHERAPIE?
Über ein spezielles Handstück werden Radiowellen an die betroffene Haut abgegeben. Man macht sich dabei zu Nutze, dass Radiowellen ihre Wirkung am Ort des höchsten Widerstands entfalten und dort zu einer Erhitzung führen. Es kommt somit zu einer Erhitzung der tieferen Hautschichten. Die Oberhaut, die einen deutlich geringeren Widerstand hat, wird dabei nur gering erwärmt. Bei der Faltentherapie mit Radiofrequenz wird angestrebt, in den unteren Hautschichten eine Temperatur von mindestens 48° Celsius zu erreichen. Hierdurch lassen sich zwei verschiedene Mechanismen auslösen. Zunächst kommt es zu einem Zusammenziehen der Kollagenfasern, dem sogenannten „Shrinking“. Dadurch wird die Haut angespannt und die Falten werden sofort deutlich geringer. Wichtiger jedoch als der Soforteffekt ist, dass im Unterhautgewebe kleinste Mikronarben erzeugt werden, die den Körper zur Bildung neuer Kollagenfasern anregen, was jedoch einige Wochen dauert. Hierdurch wird die Langzeitwirkung der Faltentherapie erreicht.

VORTEILE DER RADIOFREQUENZ ZUR FALTENTHERAPIE
Bei der Radiofrequenztherapie handelt es sich um ein non-invasives Verfahren, das heißt es wird nicht geschnitten oder gespritzt, die Haut bleibt somit unverletzt. Die Intensität dieser Behandlung kann sehr genau reguliert und kontrolliert werden. Es bilden sich keine Blutergüsse, Krusten oder offene Wunden. Diese Verfahren zur Faltentherapie kann auch mit anderen Hautverjüngungsmethoden kombiniert werden.

WELCHE FALTEN KÖNNEN BEHANDELT WERDEN?
Eine Radiofrequenzbehandlung zeigt sehr gute Ergebnisse in der Faltenbehandlung und Hautstraffung. Feine Knitterfältchen, aber auch tiefere Fältchenbildungen, insbesondere um die Augenpartie, Lippen, Hals oder Dekolleté, lassen sich gut behandeln. Weiterhin kommt es durch die Radiofrequenzbehandlung zu einer Neubildung von Kollagen im Unterhautgewebe, welches eine Straffung der Haut verursacht. Sehr gute Straffungsergebnisse werden im Gesicht und am Hals erzielt, wobei man dies mit einem kleinen Facelift vergleichen kann. Die Behandlung eignet sich auch hervorragend, um hängende Wangen zu straffen.

WIE WIRD DIE FALTENTHERAPIE DURCHGEFÜHRT?
Es wird zunächst auf die Haut ein spezielles Gel aufgetragen, das zum einen dafür sorgt, dass die Elektrode bei der Faltenbehandlung gut gleitet und zum anderen für eine gewisse Kühlung sorgt. Es werden dann mit einem speziellen Handgriff langsam und mehrfach die betroffenen Stellen überstrichen und so die Falten bearbeitet. Die Behandlung wird bis kurz vor den Schmerzschwellenwert und bis zu einer bestimmten Hauttemperatur durchgeführt und ist gut ohne Betäubung erträglich. Bereits direkt nach der Behandlung ist ein erster Effekt zu sehen, das abschließende Ergebnis tritt jedoch erst nach einigen Wochen ein.

WIE LANGE UND WIE OFT MUSS BEHANDELT WERDEN?
Die Dauer einer Faltenbehandlung ist abhängig von der Größe der behandelten Fläche. Die Behandlung vom ganzen Gesicht mit Hals und Decoletté dauert zum Beispiel 50-60 Minuten.
Abhängig von der Faltenart und Faltentiefe sind 5-6 Sitzungen im Abstand von jeweils 2 Wochen erforderlich. Das endgültige Behandlungsergebnis entwickelt sich wegen der Kollagenneogenese über einige Wochen und hält für etwa 12-18 Monate. Die Faltentherapie kann dann ohne weiteres wiederholt werden.

GIBT ES NEBENWIRKUNGEN?
Die Faltentherapie mit Radiofrequenz ist ein sehr nebenwirkungsarme Behandlungsmethode. Direkt nach der Anwendung kann es zu einer leichten Rötung der Haut kommen, die sich jedoch schnell zurück bildet.

RESULTATE DIE ÜBERZEUGEN

Sichtbare und anhaltende Hautverjüngung ab der ersten Behandlung
Deutliche Faltenreduzierung
Glättung und Straffung der Haut
Optimale Nährstoff- und Sauerstoffversorgung
Entwässernde Wirkung bei Tränensäcken und Augenringen
Tonisierung von müdem Hautgewebe
Erhöhte Durchfeuchtung der Haut
Sichtbarer Soforteffekt ab der ersten Behandlung
Risiken und Nebenwirkungen

KONTRAINDIKATIONEN

Schwangerschaft, Implantate und Herzschrittmacher, Metallprothesen, schwere Erkrankungen, Metastasen und Neoplasie, Entzündungen, Hautverletzungen im Behandlungsbereich.